Dienstag, 13. September 2016

Review | RCMA "No Color" Powder

Ich bin mir nicht mehr genau sicher, bei welchem Youtuber ich dieses loose Puder als erstes gesehen habe - ich meine aber, dass es bei Kathleenlights war. In dem Video wurde dieses Puder als "das Beste Puder ever" vorgestellt. Natürlich war der Hype um das Produkt bereits in vollem Gange und es war überall ausverkauft. Mittlerweile kann man das Puder wieder beziehen, wenn auch teilweise nur auf 2 Stück pro Person limitiert. Ich konnte mir das Produkt sichern und möchte Euch meine Meinung dazu mitteilen.


Das sagt der Hersteller
"RCMA Loose Powders are a staple in the industry and should be a part of every pro makeup artist's kit. RCMA Powder will keep your foundations set and dry without “caking.” Our No-Color Powder can be used for all powdering purposes. Since it has no filler or pigment it will not alter the color of foundation bases. This 3 oz container has a shaker spout."

Lange Zeit konnte man das Puder nur über den amerikanischen Onlineshop von Sephora oder RCMA direkt beziehen, aber vor Kurzem entdeckte ich einen britischen Onlineshop, der dieses Produkt führt: Lovemakeup.
Für rund 12€ könnt Ihr dort das RCMA "No Color" Puder bestellen und ab 60 Pfund (ca. 70-72€) bietet Lovemakeup kostenfreien Versand nach Deutschland an. 

Das Puder selbst gibt es bereits seid 1963, also schon über 50 Jahre(!) und sowohl Design, als auch Formulierung haben sich seitdem nicht verändert. Da es ein angebliches Dupe zum Laura Mercier Puder sein soll, war mein Interesse natürlich sofort geweckt. Vor allem bei dem unschlagbaren Preis.


Laut Hersteller sind in dem Puder 3oz (Unzen) enthalten. Rechnet man dies in Gramm um, so erhält man für 12€ ca. 85g Produkt, wobei man beim Laura Mercier Puder für 43€ nur 11,3g erhält. Was für ein Preisunterschied! Da liegt es natürlich auf der Hand, dass ich als erstes das günstigere Dupe gekauft habe, bevor ich mir für den 4-fachen Preis nur ein Siebtel des Produktes kaufe.

Mir gefällt die Verpackung des RCMA Puders auch besser als die von Laura Mercier, da es sich durch den Pudercontainer besser transportieren lässt. Leider kommt das Puder von Laura Mercier ine inem Tiegel daher, welcher sich nicht sehr schön transportieren lässt. Jeder, der schonmal versucht hat sein looses Puder mit auf Reisen zu nehmen weiß was ich meine: nach dem Transport kommt einem nicht nur das ganze Produkt entgegen wenn man den Tiegel öffnet, sondern das Puder sammelt sich dann auch im oberen Bereich hinter dem "Sieb". Somit ist es fast unmöglich, mit einer Puderquaste eine angemessene Menge an Produkt aufzunehmen, da es meistens immer zu viel sein wird.


Von den Inhaltsstoffen her ist es minimalistischer formuliert, als die anderen loosen Puder die ich so besitze. Dieses Produkt funktioniert nach dem Motto "Weniger ist Mehr"!


Aber was taugt das Puder denn jetzt nun? 

Eine ganze Menge, wenn Ihr mich fragt. Das ist das erste Puder, welches meinen Bereich um die Augen nicht zusätzlich austrocknet und wenn doch, dann wirklich nur ganz leicht. Aufgrund meiner öligen Haut bin ich dazu gezwungen, meinen Concealer mit Puder zu setten. Meistens sieht danach meine untere Augenpartie nach ein paar Stunden leider sehr trocken - und ich damit um 10 Jahre älter - aus. Aber als wäre das noch nicht alles, sieht meine Augenpartie nach einem 8h Arbeitstag total cakey aus.

Dies passiert mir mit dem RCMA Puder überhaupt nicht! Im Gegenteil, wenn ich das Puder mit meinem Settingpinsel auftrage, wirkt es wie ein Weichzeichner. An den Stellen wo ich das Puder auftrage sieht meine Haut nicht nur weichgezeichnet aus, sondern ich habe auch das Gefühl, dass es meine Poren leicht verfeinert. Weiterhin sahen die betroffenen Bereiche noch nie cakey aus. Selbst meinen LA Girl Concealer, der bei mir leider gern schnell mal "rumcaked", settet dieses Puder ohne Probleme und alles bleibt den ganzen Tag dort wo es sein soll. Mit anderen Pudern habe ich bei dem Concealer immer das Problem, dass er sich nach ein paar Stunden verabschiedet hat.


Das Puder ist sehr fein gemahlen - ich besitze kein anderes Puder, was so fein ist und sich auf der Haut so weich anfühlt.

Für mich stellt dieses Produkt momentan meinen "Heiligen Gral" dar. Zwar war ich anfangs etwas skeptisch, da bei mir sehr oft hochgelobte Produkte nicht den gewünschten Effekt erzielen, aber da habe ich mir unnötig Sorgen gemacht. Ich sette damit nicht nur meinen Concealer, sondern mattiere auch mein Gesicht ab, ohne dass ich hinterher "totmattiert" aussehe oder meine Haut stark ausgetrocknet ist. Für mich ist das Puder einfach perfekt und ihr bekommt vom mir eine klare Kaufempfehlung!

Weitere Reviews: Wayne Goss und Kathleenlights.


Was ist mit Euch? Besitzt Ihr das "No Color Powder" auch oder wollt Ihr es unbedingt ausprobieren? Oder habt Ihr von dem Puder vielleicht noch gar nichts gehört?

Kommentare:

  1. Irgendwie ist der Hype um dieses Puder total an mir vorbei gegangen.
    Aber klingt ja wirklich toll.
    Ich hab mit meinem Concealer unterm Auge zum Glück nicht so das Problem.
    Aber ausprobieren würde ich das Puder doch schon gern. Wäre mein erstes loses Puder.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja komischerweise ist das hier in Deutschland nicht so bekannt. Dabei ist es so, so gut und das zu DEM Preis. Aber es stimmt schon, man sieht es auch nicht so oft bei Youtubern, wenn sie nicht aus dem amerikanischen Raum kommen.
      Aber das ist ja das Gleiche wie mit der Marc Jacobs Foundation, die ist hier auch noch nicht angekommen...ich habe sie trotzdem und liebe sie bis jetzt innig ;)

      Löschen
    2. So hab es mir jetzt bestellt.
      Bin sehr gespannt :-)

      Löschen
    3. Toll! Ich bin schon auf deine Review gespannt :)

      Löschen
  2. Ich habe das Puder schon seit einigen Monaten und auch bei mir entwickelte es sich schnell zum Liebling.
    Ich bin 42 und daher naturbedingt unter den Augen schon etwas faltig. Bei jedem anderen Puder wurden diese markant betont :(
    Das ist hier nicht der Fall. Dieses Puder mattiert und pudert ohne alt aussehen zu lassen!
    Ganz große Liebe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ganz Deiner Meinung. :) Ich werde wohl kein anderes Puder mehr verwenden.

      Löschen
  3. Hat dieses Puder bei blitzfotos flashback, also sieht man bei blitzfotos weiße "Flecken" da wo man es aufgetragen hat?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich noch nicht ausprobiert. Aber da es keine Farbpigmente enthält, würde ich mal sagen: Nein, es gibt keinen Flashback. Das haben sowohl Wayne Goss als auch Kathleen Lights in Ihren Reviews auf Youtube bestätigt und denen vertraue ich einfach. Ich werde es demnächst aber mal ausprobieren und dann den Beitrag hier entsprechend editieren.

      Löschen